Notrufnummern - FJ Raach
     
 

 

 
  Heute: Monday, 21. August 2017
  Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2017
 
 
     
 
 
 
 
 MENÜ
   Aktuelles
   Berichte
   Mitglieder
   Mitglied werden?
 
 GESCHICHTE
   Gründung
   Erfolge
 
 SONSTIGES
   Kalender
   Kontakt
   Notrufnummern + Tipps
 
 
 
  Home » Notrufnummern + Tipps
 
» Notrufnummern


Egal wie alt man ist, jeder kann helfen. Wichtig ist nur, zu wissen, was man tun muss.

Ist etwas passiert, dann gelten 3 einfache Regeln:

  • ruhig bleiben
  • Hilfe holen
  • beistehen und trösten

Ruhig bleiben!
Es ist ganz wichtig ruhig zu bleiben. Denn nur so kannst du besser nachdeknen, was zu tun ist. Wenn du aufgeregt bist, machst du leicht Fehler. Gegen die Aufregung atme ganz tief ein und danach ganz tief aus und sage zu dir selbst: "Ich tue das Richtige!"

Hilfe holen!
Hol' unbedingt Hilfe!
Ruf laut um Hilfe oder bitte Erwachsene um Hilfe, wenn welche in der Nähe sind.
Hast du ein Telefon zur Verfügung, kannst du auch über den Notruf Hilfe holen. Die Nummern sind alle kostenlos.

Wichtige Notrufnummern:
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung

112 - Euro-Notruf - Sollten dir in der Aufregung die Notrufnummern nicht einfallen, dann kannst du auch diese Nummer wählen. Bei uns in Österreich wirst du dann direkt mit der Polizei verbunden.

 
So könnt ihr euch die Nummern merken:
 

122 - Feuerwehr

Die Zahl 2 kann man sich wie einen Feuerwehrschlauch vorstellen

133 - Polizei

Stellt euch die Zahl 3 wie Handschellen der Polizei vor

144 - Rettung

Dreht die Zahl 4 auf den Kopf. Sieht sie nicht ein bisschen wie ein Stuhl aus?
Wie der Stuhl in einem Warteraum eines Arztes oder Krankenhauses

 

Beistehen und trösten
Bleibe bei der verletzten oder erkrankten Person. Tröste sie und sage ihr, dass Hilfe kommt.
 
» Tipps

Wenn du bei einer dieser Nummern anrufst, dann solltest du wissen, was genau du sagen sollst. Wir haben dir hier ein paar Tipps aufgeschrieben, die du beim Telefonieren beachten solltest. Wenn du diese Fragen nicht auswendig kannst, dann ist das auch kein Problem. Die Männer und Frauen beim Telefonieren sind geschulte Leute und stellen dir alle wichtigen Fragen, die sie haben.
  • WER ruft an?
    Bitte gib deinen Namen und mögliche Erreichbarkeiten bekannt, um im Notfall zurückgerufen werden zu können.
  • WAS ist passiert?
    Gib auch den Grund des Einsatzes an (Müllbehälterbrand oder Wohnungsbrand, Ölspur oder Verkehrsunfall mit Menschenrettung,...), damit wir auch mit den richtigen Geräten kommen.
  • WO ist der Einsatzort?
    Gib genaue Angaben zum Einsatzort an (Straße, Hausnummer, ORT).
  • WIE viele Personen sind verletzt?
    Wenn sich Personen in Notlage befinden, bitte auch das bekannt geben.
  • WARTEN!
    Leg' nicht auf! Der Mann oder die Frau in der Einsatzzentrale könnten noch weitere wichtige Informationen brauchen.
    Das Gespräch wird immer von der Zentrale beendet.
 
 
 
     
Copyright © Freiwillige Feuerwehr Raach am Hochgebirge. Alle Rechte vorbehalten. Designed by Christian Bauer